Die Behandlung von Frauen in allen Phasen ihres Lebens ist eines meiner Herzensthemen. Der weibliche Zyklus ist ein Geschenk und sollte auf keinen Fall belasten. Das gilt für die Zeit des fruchtbaren Zyklus ebenso wie in der Zeit des Wechseljahre. Die Behandlung in der Frauenheilkunde sollte dabei aus mehreren Ebenen angegangen werden: 


Die Therapeutische Frauen-Massage (TFM) soll den Lymphfluss anregen, entschlacken,  das Gewebe auf eine gleichmäßige Temperatur bringen, Blockaden lösen und den Hormonhaushalt regulieren. 

Die Berührungen bei der TFM sind sehr sanft und haben dennoch ein starke und tiefe Wirkung. 

Ernährung & Lebensführung

Du bekommst eine individuelle,  auf dich zugeschnittene Zyklusbegleitung mit Tipps aus der 5-Elemente-Ernährung und der Lebensführung, die dich in den verschiedenen Phasen des Zyklus unterstützen, die Fruchtbarkeit fördern und/oder eventuelle Beschwerden lindern sollen. 

Die Akupunktur soll den Qi-Fluss wieder in Harmonie bringen, deinen Körper beim Aufbau von fehlenden Substanzen helfen, Schmerzen lindern, hormonelle Ungleichgewichte regulieren und/oder entspannen. Ist der Qi-Fluss reguliert, können auch die Krätuer da wirken, wo sie wirken sollen. 

Westliche oder chinesische Kräuter haben ganz bestimmte Wirkungen auf den Körper. So sollen diese, jeden Tag getrunken, kontinuierlich ihren Wirkstoff abgeben und den Hormon- und Substanzhaushalt regulieren, Schmerzen lindern und das Gemüt beruhigen.

 


Die Behandlung von Zyklusbeschwerden, unerfüllten Kinderwunsch oder Wechseljahrsbeschwerden kann ganz unterschiedlich ausfallen. Die ersten 4-6 Wochen werden wir uns in einem Wochenrhythmus sehen, der dann nach und nach auf einen 2-4 wöchigen Abstand reduziert wird. 

 

Hier ein Beispiel: So könnte eine Behandlungsabfolge bei Kinderwunsch (bei einem Zyklus von 26-30 Tagen) aussehen:

 

1. Woche: Termindauer 2-2,5 Std: Erstanamnese mit Akupunktur, Zyklusbegleitung in den folgenden Tagen als PDF

2. Woche (ca. 3-4 vor der Periodenblutung) Termindauer 1,5 Std: TFM, evtl. Setzen von wenigen Akupunkturnadeln, in den folgenden Tagen individuelle Kräuterrezeptur

3. Woche: Termindauer 45-60 min: Akupunktur

4. Woche (ca. Zyklustag 10): Termindauer 1,5 Std: TFM, evtl. Setzen von wenigen Akupunkturnadeln

5. Woche: Termindauer 45-60 min: Akupunktur

6. Woche (ca. 3-4 Tage vor der Periodenblutung): Termindauer 1,5 Std.: TFM, evtl. Setzen von wenigen Akupunkturnadeln

8. Woche (ca. Zyklustag 10): Termindauer 1,5 Std.: TFM, evtl. Setzen von wenigen Akupunkturnadeln

9. Woche (ca. 1 Woche nach dem Eisprung): Termindauer 30 min: Förderung der Einnistung mit Akupunktur

10. Woche (ca. 3-4 Tage vor der Periodenblutung): Termindauer 1,5 Std.: TFM, evtl. Setzen von wenigen Akupunkturnadeln

12. Woche (ca. Zyklustag 10): Termindauer 1,5 Std.: TFM, evtl. Setzen von wenigen Akupunkturnadeln

 

usw....

 

Da sich im Laufe der Behandlung oft eine Änderung zeigt, wird die Kräuterrezeptur immer wieder angepasst.

 

Bei Bedarf begleite ich die Schwangerschaft die ersten Wochen mit Akupunktur und/oder Kräutern. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn es bereits Fehlgeburten gab.

Ab der 18. SSW kann im zweiwöchigen Abständen eine TFM Behandlung erfolgen. In der 15. und 28. SSW empfehle ich eine kleine Akupunktureinheit, um die Toxinausscheidung zu unterstützen. 

 

Melde dich gerne, wenn du Fragen zur Behandlung, zur Behandlungsdauer oder den Kosten hast.