· 

Mildes Kichererbsencurry

Ich liebe Kichererbsen in allen Variationen: Suppe, Hummus, Curry, Salat. Es gibt soviele Möglichkeiten und heute siehst du mein Lieblingsrezept, das ich bestimmt 2-3 mal im Monat mache. Auch meine Kinder lieben es und das muss ich ausnutzen. 

 

Übrigens: Hülsenfrüchte sind gute Eiweißlieferanten und sollten bei vegetarischer Ernährung ca. 3 mal die Woche im Speiseplan stehen.

 

So, und hier ist das Rezept. Die Zutaten ergeben ca. 2 Portionen. Ich mache oft die doppelte Portion, um mir abends oder am nächsten Tag noch eine Suppe daraus zu machen.

 

In einem Topf 1 TL Kokosöl zum Erhitzen bringen. Dann erst ein daumengroßes Stück geriebenen Ingwer dazugeben, danach eine kleine Knochblauchzehe gerieben, 1 EL angemörserte Koriandersamen sowie 1 EL Kreuzkümmel ganz dazugeben und solange anrösten bis die Gewürze knacken und der Knoblauch noch nicht braun ist. Jetzt die vorbereiteten Kichererbsen (250 g aus dem Glas, abgetropft) kurz dazugeben und mitschwenken. Salzen. Danach mit 250 ml Passata und 250 ml Wasser ablöschen, je 1/2 TL Bockshornkleesamen und Kardamom mit einrühren und 15-20 min köcheln lassen. Ca. 50 ml Sahne einrühren und nochmal kurz aufkochen lassen. Zum Schluss noch ein großzügiges Stück Butter einrühren. Das Curry schmeckt erst mit frischen, gehackten Koriander perfekt.

 

 

Dazu passt Basmatireis oder auch Bratkartoffeln mit Kreuzkümmel. 

 

 

 

Die Wirkung der einzelnen Lebensmittel nach den Prinzipien der TCM: 

Kichererbsen: mittestüzend, spenden Qi und Blut, leiten Feuchtigkeit aus, beruhigen den Geist

Tomaten: wirken kühlend (Sommergemüse), ergänzen dein Yin und dein Blut, gut zum Beispiel bei Nachtblindheit, Unruhe, Nachtschweiß, Verstopfung, Kopfschmerzen

Kreuzkümmel: tonisiert das Milz-Qi, löst Leber-Stagnation (Stress!)

Koriander: leitet Toxine und Nässe aus, löst Verdauungsblockaden

Ingwer: fördert die Verdauung, wärmt, senkt gegenläufiges Magen-Qi bei Übelkeit, Aufstoßen

Knoblauch: wärmt und stärkt deine Abwehr, gut bei Rheuma, wirkt entgiftend

Bockshornkleesamen: stärken das Nieren-Yang, gut für die Blutbildung, wärmt die Mitte


Hier ist das Rezept als PDF zum Herunterladen und Drucken:

Download
Mildes Kichererbsencurry.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB

Pin es auf Pinterest:

Kichererbsen, Curry, Chana Masala, 5-Elemente-Ernährung, vegetarisch, TCM, chinesische Medizin

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Katharina (Mittwoch, 10 Oktober 2018 14:14)

    Ich liebe deine Rezepte!!