· 

Die guten Seelen

 

Du wachst morgens gut ausgeruht auf, weil du eine fabelhafte Nacht hattest. Kein Aufwachen, keine aufwühlenden Träume, kein Schwitzen. Du bist fit und freust dich darauf aufzustehen, und dass der Tag beginnt. Obwohl es draußen regnet und nebelig ist, lässt du dich nicht beirren. Du machst dir ein leckeres Frühstück und freust dich schon darauf alle Geschmäcker zu entdecken. Oh, diese schönen Farben, die  diese Früchte in deinem Frühstück hergeben. Du hast Lust auf Musik und sie mit all seinen Facetten aufzusaugen und zu spüren.  Jetzt noch ein Kaffee und du willst dich mit jemanden austauschen. Du rufst einen Freund an und freust dich,  ihm zuzuhören. Es kann so schön sein, sich zu unterhalten. Es ist so interessant, was mein Gegenüber zu sagen hat. Ihr verabredet euch für einen Spaziergang im Wald, hier kommt der Regen nicht so arg auf den Boden. Im Wald riecht es nach Moos und nasser Erde. Ein wunderbarer Duft...

 

 

Empfindest du den Tag annähernd so? 

Jeder hat mal einen schlechten Tag und fühlt sich traurig und freudlos, das ist normal und darf durchaus mal sein. Und natürlich gibt es Situationen, die uns in ein Loch fallen lassen, auch das gehört zum Leben. Aber wie können wir den Alltag mit Freude und Genuss erleben?

 

In den folgenden Zeilen möchte ich dir einen Einblick in den geistigen Aspekt der TCM geben und wie du diesen gut unterstützen kannst. 

 

 

In der chinesischen Medizin gibt es 5 geistige Aspekte. Drei davon sind besonders wichtig, um angstfrei und voller Freude durch das Leben zu gehen und die möchte ich dir nach und nach vorstellen. 

 

Heute der eigentlich wichtigste Aspekt: 

Shen wird bei der Zeugung gebildet und ensteht während der Verschmelzung der Essenzen von Mann und Frau. Shen wohnt im Herzen, wird vom Herzblut genährt und verankert. Er gibt uns die Freude am Leben. Shen lässt uns alle Gefühle erst empfinden und uns klar denken. Shen lässt uns Ideen umsetzten. Er ermöglicht es uns, dass wir die Farben in all ihrer Pracht sehen, das wir gerne reden und gerne zuhören, dass wir gerne die Vögel zwitschern hören. Haben wir Shen, dann sind wir glücklich, wir können die Dinge erst mit Freude machen, dem Herzen eben. "Herzblut hineinstecken". Shen ist das, was das Leben lebenswert macht, warum wir uns freuen aufzustehen. Shen lässt uns lieben und mitfühlen. Wir können klar denken, Gefühle einordnen und Erfahrungen sammeln. Hat ein Mensch Shen, dann sehen wir das in seinen Augen. Sie leuchten, glänzen und auch das Lachen erreicht die Augen. 

 

In der Nacht wird Shen vom Herzblut genährt und er kann dann alle Eindrücke verarbeiten. Ist genug Blut vorhanden, dann ist man in einem ruhigen und ausgeglichenen Zustand. Mangelt es an Blut und somit an der Versorgung des Shen, dann können wir uns nur schwer freuen, wir empfinden weniger, sehen die Welt etwas grauer und werden auch schlechter schlafen. Ist Hitze im Spiel, kann es aber auch in die hyperaktive Richtung gehen. Der Mensch ist dann unruhig, schnelllebig, redet viel und schnell, lacht laut und unangepasst und hat viel zu viele Ideen. 

 

Wie dein Shen (wieder) strahlt:

Vermeide Zeitdruck und Stress so gut es geht, das beengt dein Herz. 

Umgebe dich mit den schönen Dingen des Lebens, geh tanzen, höre Musik mit allen Sinnen,  lache. 

Geh essen mit deinen Liebsten oder koche in gemeinsamer Runde dein Lieblingsessen. 

Sei du selbst, befreie dich von Selbstzweifeln und versuche einfach zu fühlen und dich zu öffnen.

Bleib im Moment und achtsam. So lernst du, die Dinge zu genießen und sie so zu nehmen, wie sie sind: einzigartig.   


Und nächste Woche erfährst du woher das Träumen kommt, woher unsere Visionen und Ideen kommen, warum Kinder kleine Chaoten sind und impulsiv handeln. 


Ich hoffe, ich konnte dir Shen etwas veranschaulichen. Hast du noch Fragen? Schreibe mir einfach in den Kommentaren oder eine Email. 

 

Alles Liebe und bis nächste Woche, deine Anita 


Pin es auf Pinterest: 

Po, Hun und Shen, der geistige Aspekt der TCM, vom Glücklichsein

Kommentar schreiben

Kommentare: 0